Entlastungstag – das Cafe Castader schließt wegen Betriebsferien

Beim Fasten in der Rhön im August habe ich keinen richtigen Entlastungstag vorgeschaltet.

Und dafür mit einem sehr unschönen Migräneanfall und Übergeben bezahlt. 

Diesmal soll der Einstieg sanfter werden. Ich bin ja lernfähig 😄

Mittags war ich zwar noch essen, es gab aber vorrangig Gemüse. Den letzten Kaffee mit Milch gab es feierlich vormittags. Jetzt ist die Maschine gesäubert. Das Cafe Castader in der Firma hat für eine gute Woche geschlossen. Regelmäßigen Besuchern habe ich bereits mitgeteilt, dass sie sich statt des Latte Macchiato mal wieder einen Kochkaffee aus der Küche holen müssen.

Ich habe eine wunderbare Fastenbrühe gekocht und bin demnach für morgen gerüstet.

Ich war in der Sauna und geh früh ins Bett.

Ich freue mich auf morgen. Erstaunlicherweise sind alle, denen ich davon erzählt habe, über meine gute Laune irritiert.

Aber Fasten ist nicht Hungern. 

Fasten ist Umschalten auf einen gut gefüllten Speicher. Dem Körper fehlt nichts. Im Gegenteil, er ist froh, endlich Überflüssiges abbauen zu können. Und er wird diese Gelegenheit auch nutzen.

Die Wunschliste:

  • Gewicht abbauen, na klar.
  • Mal sehen, was in zehn Tagen mit meinen knirschenden Knien geschieht.
  • Der Ischiasschmerz, der mich nun schon eine Weile begleitet, darf gerne verschwinden.

Meine Fastenbrühe Nummer 1:

  • 1 Stange Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kleiner Sellerie
  • 3 Möhren
  • 1 kg Tomaten

Alles bio.

Alles putzen und kleinschneiden. Mit einem bisschen Olivenöl etwas anbraten und mit einem guten Liter kochenden Wasser aufgießen. Köcheln lassen, bis das Gemüse sehr weich ist. Durch ein Sieb gießen, salzen und pfeffern.

Ergibt eine leicht süßlich-aromatische Brühe, die sich auch gut mit Ingwer oder Basilikum verfeinern lässt.

Wer es nicht ganz so dünn mag, kann etwas von dem Gemüse fein pürieren und ein bisschen der Brühe zugeben. Aber nicht zuviel, sonst weckt man den Hunger unnötigerweise.

Mein Sportplan:

Morgen will ich eigentlich noch nicht so viel machen, vielleicht mittags einen kleinen Spaziergang statt Mittagstisch und noch eine kleine Runde am Abend.

Richtig los geht es ja am Sonntag im Sauerland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s