Über die Almen

Beim ersten Anstieg morgens dachte ich, ich kratz ab. Steil wie gemauert, und das 800 Höhenmeter lang. Ich hab dauernd gedacht, dass es regnet, dabei fiel mir mein Schweiß aus der Stirn und endlich oben war ich komplett durchnässt. Irre!

Aber es war die Mühe wert:


Panoramen ohne Ende, einmal herrlichen Käse auf der Hütte und später den Besten Apfelstrudel, den ich jemals gegessen habe.

Und abends nach einem 10-stündigen Wandertag mit insgesamt 1300 Höhenmetern ein schönes Hotelzimmer und ein leckeres 5-Gänge-Menü.

Morgen erwarten uns karge Felsenformationen statt der saftigen Wiesen, 1100 m Auf- und 700 m Abstieg.

Die armen Waden😜

Advertisements

5 Kommentare zu “Über die Almen

  1. Boah, Caro! Das sind ja super Bilder! Besonders dass mit den Schwänen finde ich klasse!!! Ja, die lieben Waden! Die freuen sich besonders beim Abstieg. Ich hätte niemals gedacht, dass man die besonders beim Abstieg so sehr beansprucht. Hoffentlich hast Du nicht zu lange Muskelkater danach. Dir noch eine schöne Wanderschaft! LG, H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s