Eine Woche Wandern mit Yoga

7:30 Uhr und es ist noch dunkel. Während ich auf die anderen Teilnehmer der morgendlichen Yogastunde warte, schiebt sich die Sonne über den Horizont.

Nachdem ich gestern das Haus mit dicker Jacke und Handschuhen Richtung Flughafen verlassen habe, freue ich mich über das Paar Flipflops an meinen Füßen.

Christa leitet eine bedächtige Yogastunde, und ich fühle mich erst ein bisschen unterfordert, bis ich dann denke: „Mönsch, Du hast Urlaub, brauchst ja nichts zu leisten.“ Und dann passt es auch und ich kann es genießen, besonders die Augenübungen – Blick nah auf den Daumen und dann weeeeiiiiit hinaus auf das Meer mit dem kitschigen Regenbogen.

Die Vögel zwitschern.

Morgen nehme ich den Fotoapparat mit, um ein paar Momente einzufangen.

So.

Jetzt startet gleich die erste Wanderung. Ich freue mich sehr!


Ach, Madeira. Ich kann Dich gut leiden.

Advertisements

4 Kommentare zu “Eine Woche Wandern mit Yoga

  1. Mann…Du hast es gut. Yoga, und dann noch auf Madeira! Genieß es! Und: Yoga ist KEIN Sport. Yoga bedeutet, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, in sich zu spüren. Dafür muss man sich nicht unbedingt Muskelkater einfangen. Viel Spaß und gute Erholung noch!

    • Danke schön…also die Yogastunden sind wirklich der Hammer…ich mache große Fortschritte und ärgere mich ein bisschen, dass ich das zuhause so lange vernachlässigt habe…ab der nächsten Woche geh ich aber wieder, das habe ich mir fest vorgenommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s